www.isb.bayern.de
Antragsrunde 2020
Die letzte Antragsrunde im Rahmen der alten Programmgeneration für Mobilitätsprojekte ist bereits vorüber. Die Antragsrunde zur Leitaktion 2 - Strategische Partnerschaften endet am 23. April 2020 - 12:00 Uhr.
Ich freue mich sehr, dass sich so viele Schulen wieder auf den Weg in Richtung Europa machen und hoffe, dass Ihre Anträge für eine Förderung berücksichtigt werden.

Alle Antragstellerinnen und Antragsteller Staatlicher Bayerischer Schulen, die einen Antrag bei der NA beim BIBB gestellt haben, werden gebeten, die Endversion des Antrags im PDF-Format elektronisch an das ISB zu senden (stephan.plichta@isb.bayern.de).
Unterstützung im Zuge von COVID-19
Die COVID-19-Pandemie hat teilweise massiven Einfluss auf die Erasmus+-Projekte der Schulen. Um weiter planen zu können, möchte ich Sie auf die nachfolgenden Informationen hinweisen.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat im KMS vom 8.4.20 darauf hingewiesen, dass alle Schülerfahrten die bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 stattfinden würden, grundstäzlich abgesagt oder ins nächste Schuljahr verschoben werden sollten. Weiterhin dürfen derzeit keine neuen Schülerfahrten vertraglich verbindlich abgeschlossen werden.
Beide Regelungen sind sicher auch für Projekte im Rahmen von Erasmus+ sinnvoll und sollten berücksichtigt werden. 
Unabhängig davon ist eine Antragstellung für das kommende Schuljahr natürlich möglich. 

Die NA beim BIBB hat ihre Hinweise zum Umgang mit Projekten, die durch die derzeit gültigen Einschränkungen beeinträchtigt sind, aktualisiert. Diese Informationen finden Sie hier.

Außerdem hat auch die Europäische Kommission allgemeine Hinweise zur Umsetzung von Projekten im Zuge der COVID-19-Pandemie gegeben. Hier gelangen Sie zu dieser Seite.  

Erasmus+-Projekte haben sich in der Vergangenheit bereits häufig mit dem Thema  "Distance Learning" beschäftigt. Hierzu hat die EU-Kommission eine Seite mit Projekten veröffentlich, die Lehrende in der aktuellen Situation, beispielsweise mit Online-Plattformen oder E-Learning-Tools unterstützen kann. Diese Seite finden Sie hier.

KMS vom 8.4.2020
Hinweise der NA beim BIBB zu COVID-19
Praktische Hinweise der EU-Kommission
Projektergebnisse "Distance Learning"
Brexit
Seit dem 1. Februar 2020 ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Mitglied der Europäischen Union. Für Erasmus+ hat man sich darauf geeinigt, dass alle bewilligten Projekte inklusive der Antragsrunde 2020 über die gesamte Projektlaufzeit finanziert werden.

Informationen zur Zusammenarbeit mit UK im Zuge der neuen Programmgeneration liegen zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht vor.

Weitere Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link:
Brexit-Update
Erasmus+ - Neue Programmgeneration 2021-2027
Die neue Programmgeneration steht in den Startlöchern. Aktuell laufen die Verhandlungen zwischen Kommission, Rat und Parlament. Hinsichtlich der inhaltlichen Ausgestaltung sind folgende Punkte geplant:

  • Kontinuität in den Leitaktionen wie Lernmobilität (Leitaktion 1) und der Zusammenarbeit zwischen Organisationen und Einrichtungen (Leitaktion 2)
  • Der Einstieg erfolgt nach bisherigem Planungsstand über ein sog. "Membership-Modell", sprich jede Einrichtung muss sich zu Beginn akkreditieren. Im Rahmen dieser Antragstellung werden u. a. Planungen hinsichtlich internationaler Aktivitäten (Internationalisierungsstrategie) als auch die Kompetenzen bezüglich Projektumsetzung/Projektmanagement abgefragt.

  • Nach erfolgreicher Akkreditierung erfolgt anschließend der Mittelabruf zu den konkret geplanten Maßnahmen. 

  • Für Einsteiger ist ein Zugang über eine sog "Small-Scale-Partnerschaft" geplant, die keine vorherige Akkreditierung notwendig macht.

  • Mit sog. "Centres of Vocational Excellence" soll der Zusammenarbeit von Einrichtungen der beruflichen Bildung und relevanten Entscheidungsträgern eine Plattform geboten werden.  

  • Online-Plattformen und Möglichkeiten der virtuellen Kooperation, beispielsweise über eTwinning, sollen stärker in den Fokus rücken. 
Infomationsveranstaltungen zur neuen Programmgeneration
Selbstverständlich sind Informationsveranstaltungen von der NA beim BIBB, dem ISB und anderen Einrichtungen geplant, um Sie mit allen notwendigen Informationen zu versorgen und Ihnen den Einstieg in die neue Programmgeneration zu erleichtern. Aufgrund der jetzigen Situation ist es aktuell nicht möglich, diese Termine verbindlich anzugeben. Ich informiere Sie via E-Mail bzw. über einen neuen Newsletter, sobald diese Termine feststehen. 
Daten und Fakten zu Auslandsaufenthalten
Die NA beim BIBB hat eine Zusammenstellung statistischer Werte veröffentlicht, die einen sehr guten Überblick über die Entwicklung von Mobilitätsaktivitäten im Bereich der Beruflichen Bildung gibt. Daraus geht beispielsweise hervor, dass sich die Zahl der Mobilitäten seit 2000 mehr als verfünffacht hat, dass über 40 % der Mobilitäten von Lernenden nach UK gehen oder dass die durchschnittliche Dauer der Auslandsaufenthalte von Lernenden bei 28 Tagen liegt.

Die Publikation steht als PDF-Download unter nach folgendem Link zur Verfügung:

Publikation: Mobil in Europa mit Erasmus+
Ausbildung Weltweit
Am 6. März 2020 führte die NA beim BIBB eine Informationsveranstaltung zur neuen Förderrichtlinie "Ausbildung Weltweit" durch. Dieses Förderprogramm steht seit diesem Jahr auch beruflichen Schulen offen. Förderfähig sind hierbei Lernende in der beruflichen Erstausbildung. Informationen zu dieser Veranstaltung sowie die vorgestellten Präsentationen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass aktuell alle Auslandsaufenthalte im Rahmen von "Ausbildung Weltweit" ausgesetzt sind. Eine Antragstellung ist dieses Jahr jedoch möglich. Die Antragsfristen sind der 18. Juni 2020 - 12:00 Uhr sowie der 15. Oktober 2020 - 12:00 Uhr. 

Staatliche Bayerische Schulen können sich mit Fragen hinsichtlich der Projektumsetzung im Rahmen von "Ausbildung Weltweit" auch gerne an das ISB wenden (stephan.plichta@isb.bayern.de).
Homepage zu Ausbildung Weltweit
Veranstaltungen
Aktuell wurden viele Veranstaltungen abgesagt. Jedoch finden sich einige Online-Seminare und Informationsveranstaltungen zu eTwinning - einer Internet-Plattform für Erasmus-+Projektträgerinnen und Erasmus+-Projektträger aller Schularten. Diese eignet sich sehr gut zur Kontaktanbahnung aber auch für den digital gestützten Austausch mit anderen Einrichtungen. Auf folgende Veranstaltung möchte ich Sie hinweisen:

5. November 2020:Informationsveranstaltung zu Erasmus+ und eTwinning 

Eine Liste aller Veranstaltungen zum Programm eTwinning finden Sie hier.
Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Öffentlichkeitsarbeit
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: kontakt@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktorin Dr. Karin E. Oechslein

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
- Organisatorischer Aufbau des ISB
- Ansprechpartner

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.