www.isb.bayern.de
Newsletter für Lehrkräfte aller Fächer und weitere an der Leseförderung Interessierte
Inhaltsverzeichnis
1. #lesenimmerundüberall – Fotowettbewerb
2. #lesen.bayern macht sich schick…
3. FiLBY-2 – Leseflüssigkeitstraining jetzt auch für das Lernen zuhause
4. Digitales Lesen: neue Methodenkarten
5. BiSS: Bildung durch Sprache und Schrift
6. Sommerempfehlungen „Unsere Besten“
1. #lesenimmerundüberall – Fotowettbewerb
Lesen geht nur abends im Bett oder an Regentagen auf der Couch? Wir glauben: Lesen geht immer und überall! Deshalb rufen wir zum kreativen Fotowettbewerb auf. Kinder und Jugendliche können mit ihrer Klasse oder einer Kleingruppe daran teilnehmen – jeder für sich und doch gemeinsam – und eine digitale Lesung mit einer Isarautorin für die ganze Klasse gewinnen.
Wie es geht? Einfach in einer ungewöhnlichen Position und/oder an einem ungewöhnlichen Ort beim Lesen fotografieren lassen, einen kreativ-prägnanten # für das Foto finden und mitmachen!
Wichtig: Jeder gibt nur das von sich preis, was er möchte: Das Gesicht verstecken oder das Foto mit Bildeffekten nachträglich verfremden? Natürlich erlaubt! 
mehr Informationen
2. #lesen.bayern macht sich schick…
… und wird noch benutzerfreundlicher!
Neue Icons auf der Startseite und auf den Materialunterseiten zu den Methoden und Lesestrategien sowie den lesefördernden Aufgaben der verschiedenen Schularten und Fächergruppen geben dem kontinuierlich wachsenden Portal einen neuen, attraktiven Anstrich und sorgen so für mehr Übersichtlichkeit sowie noch bessere Orientierung.
In einem kleinen Videoclip können Sie sich einen ersten Eindruck vom Portal verschaffen. Hier sehen Sie die verschiedenen Bereiche, in denen wir Unterstützung bieten. Gerne darf das Video geteilt werden.
mehr Informationen
3. FiLBY-2 – Leseflüssigkeitstraining jetzt auch für das Lernen zuhause
Neben zahlreichen Tipps für das Lernen zuhause kann das ISB-Leseportal nun die Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrkräfte mit FiLBY-2-Materialien beim selbständigen Training der Leseflüssigkeit auch daheim unterstützen: Das von der Universität Regensburg in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, dem Arbeitskreis Leseförderung des ISB und dem Bayerischen Rundfunk entwickelte Programm zur gezielten und systematischen Leseförderung beginnt ab Jahrgangsstufe 2.
Ziel ist es, die Leseflüssigkeit zu steigern, denn nur wer flüssig liest, kann Texte verstehen. Die Besonderheit von FiLBY-2 ist, dass die Kinder das Lesen mit begleitenden Hörtexten – Sachtexten und vier Lektüren – trainieren, die nach Lesegeschwindigkeit dreifach differenziert sind.
Die Texte, Hördateien mit kurzen Erklärvideos für die Kinder und Eltern sowie Links zu den Lektüre-Audiodateien gibt es hier
mehr Informationen
4. Digitales Lesen: neue Methodenkarten
Die vergangenen Schulwochen waren für alle Beteiligte geprägt von einem intensivierten Lernen mit und über digitale Medien.
Neue Methodenkarten zum Arbeiten mit digitalen Medien einerseits und mit digitalen Tools andererseits schaffen Angebote und bieten Ideen für den Unterricht: Eine Methodenkarte zur Referenzialität von im Internet veröffentlichten Texten bezieht sich dabei z. B. exemplarisch auf Publikationen rund um das Coronavirus. Eine andere stellt vor, wie Buchpräsentationen in Form digitaler Lesekisten vorbereitet und durchgeführt werden können und eine weitere verweist auf hilfreiche digitale Tools zur Bestimmung der Textschwierigkeit.
Ein Blick auf die Zusammenstellung zum digitalen Lesen und die Methodenkarten lohnt sich.
mehr Informationen
5. BiSS: Bildung durch Sprache und Schrift
Bayern setzt mit der Beteiligung an BiSS-Transfer die Bund-Länder Initiative (2012-2019) fort.
Ziel von BiSS ist die wissenschaftliche Überprüfung und Weiterentwicklung von bereits eingesetzten sowie die Erprobung von innovativen, neuen Konzepten und Tools zur Sprachdiagnostik und -förderung. Auch die Weiterqualifizierung des pädagogischen Personals in Schulen und KiTas wird unterstützt.
Nun geht es darum, erfolgreiche Maßnahmen zu transferieren, um mehr Schulen und damit v. a. mehr Schülerinnen und Schüler zu erreichen. Bayern beteiligt sich mit zehn Verbünden, die aus insgesamt über 100 Institutionen (Schulen und Kindertagesstätten) bestehen, über alle Bildungsetappen und Regionen hinweg. Die wesentliche Zielsetzung wird dabei die Verknüpfung von  BiSS-Elementen mit bayernspezifischen Initiativen wie #lesen.bayern und FiLBY sein.
mehr Informationen
6. Sommerempfehlungen „Unsere Besten“
Die Sommerferien werden dieses Jahr – der Situation rund um Covid-19 geschuldet – für die meisten wohl anders verlaufen als Sommerferien, wie wir sie sonst kennen.
Doch unabhängig davon, wo Kinder, Jugendliche und ihre Familien ihren Sommer(-urlaub) verbringen, ist das Buch, ist gutes Lesefutter immer der perfekte Begleiter. Deshalb gibt es wie gewohnt „Unsere Besten“ mit tollen Lektüretipps für Klein und Groß: Vom Sachbuch bis zur Graphic Novel und dem Roman ist alles mit dabei in einer vielfältig bunten Empfehlungsliste. Ab Anfang Juli können Sie diese wieder bei uns durchstöbern.
mehr Informationen
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unseres Newsletters, erholsame Pfingsterien und vor allem: Bleiben Sie gesund!
Ihre Christina Neugebauer und Nina Ruisinger
#lesen.bayern
Referentinnen für Leseförderung am ISB 
Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Grundsatzabteilung
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: abt.ga@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktorin Dr. Karin E. Oechslein

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
#lesen.bayern

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.