www.isb.bayern.de
Liebe Leserinnen und Leser,

für manch einen unter Ihnen mag es anachronistisch wirken, einen Newsletter zu Erasmus+ in diesen turbulenenten Zeiten zu erhalten. Und doch gibt es aktuell genug Neuigkeiten, die einen solchen Newsletter rechtfertigen: Neben dem KMS zur Finanzabwicklung in der neuen Programmgeneration ist auch der Programmleitfaden für das kommende Jahr erschienen. Damit stehen nunmehr einige Antragstermine fest, die Sie mit einem optimistischen Blick nach vorne kennen sollten.
Diese hoffnungsvolle Aussicht auf ein gutes 2022 wünsche ich Ihnen. Noch viel mehr wünsche ich Ihnen erholsame Feiertage und ein gesundes und glückliches neues Jahr.
Gerne begleite ich dann Sie und Ihre Schulen mit Fortbildungen, stelle Ihnen Informationen bereit und unterstütze Sie direkt bei Ihren Vorhaben! 

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Robert Stolzenberg
Referent für Erasmus+ Berufsbildung am ISB
Erasmus+ und Corona
Mit Blick auf Erasmus+ stellt Corona uns wieder vor neue Herausforderungen. In der aktuellen Liste des RKI finden sich sehr viele europäische Staaten, die aktuell als Hochrisikogebiet gelten. Bitte denken Sie daran, dass unabhängig von den aktuellen Regelungen des StMUK keine Planungen von Reisen in Staaten mit kostenpflichigen Buchungen verbunden sein dürfen, wenn diese zum Zeitpunkt der Buchung als Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet deklariert sind. Eine Erstattung durch die NA beim BIBB aufgrund höherer Gewalt ist dann nicht zu erwarten.
Wenn sich die Situation wieder entspannt hat und Sie Buchungen vornehmen, denken Sie bitte daran, zu dokumentieren, dass Sie guten Glaubens handeln. Konkret sollten Sie zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie eine kostenpflichtige Vereinbarung zu Ihrer Mobilität eingehen, mittels Screenshot der RKI-Seite dokumentieren, dass Ihre Zielregion nicht auf der Liste des RKI zu finden ist.

Doch aktuell ist auch nach dem KMS zu den "Aktuellen Maßnahmen zum Infektionsschutz an den Schulen in Bayern" vom 24.11.21 Zurückhaltung geboten:
"Angesichts der hochdynamischen Infektionslage bitten wir, geplante bzw. gebuchte mehrtägige Schülerfahrten zunächst im Zeitraum bis zu den Weihnachtsferien abzusagen und vorerst auch für die Zeit nach Weihnachten keine neuen Buchungen mehr vorzunehmen."

Diese pandemiebedingte Situation wird bei einigen Projektträgern mit Stornierungen und ggf. Projektverlängerungen verbunden sein. Im nachfolgenden Link der NA beim BIBB sind dazu die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst. Gerne können Sie sich aber auch direkt an uns wenden! 
Hinweise zu coronabedingten Projektänderungen
KMS zur finanziellen Abwicklung in der neuen Programmgeneration
Mit dem KMS vom 29.11.2021 und insbesondere mit der dazu gehörigen Anlage 1 ist nun das Bild der neuen Programmgeneration, auch im Hinblick auf deren finanzielle Abwicklung für staatliche Schulen vervollständigt worden.

Das darin beschriebene Verfahren wurde im Wesentlichen aus der letzten Programmgeneration übernommen und sieht vor, dass die EU-Fördermittel für Erasmus+ Projekte im Bayerischen Haushalt vereinnahmt und über das LAS als Abschlagszahlungen auf ein Projektkonto zur Bewirtschaftung ausgezahlt werden.
Für eine möglichst effiziente Durchführung Ihrer Erasmus+ Projekte wurden alle notwendigen Formblätter anwenderfreundlich gemeinsam mit der Tabelle der Ausgaben (und ggf. Einnahmen) in einer Excel-Mappe zur Finanzabwicklung zusammengefasst. Damit steht Ihnen eine zentrale Excel-Mappe zur Verfügung, mit der Sie alle Finanzdaten Ihres Projekts bündeln und gleichzeitig redundante Datenerfassung vermeiden können. Einige Projektträger kennen diese vom ISB entwickelte Excel-Mappe bereits, da Sie vor rund drei Monaten im Vorgriff auf das KMS erstmals bereitgestellt wurde.

Mit dem KMS wurdenauch die entsprechenden Formblätter für die Registrierung im ORS als Anlage 2 und Anlage 3für neu an Erasmus+ teilnehmende Schulen bereitgestellt.
Für bereits im ORS registrierte Schulen sollte überprüft werden, ob die Bankverbindung der Staatsoberkasse Bayern hinterlegt wurde. Wenn dies der Fall ist, dann sind die Formblätter nicht erneut hochzuladen.

Generell stellt Ihnen das ISB alle für Erasmus+ relevanten Formblätter und Informationen im Dokumentencenter bereit. 
Programmleitfaden 2022 und neue Antragstermine
Die EU-Kommission hat den Programmleitfaden 2022 sowie die Termine für die Antragstellung 2022 veröffentlicht.
Diese sind für die Leitaktion 1 (KA1) Mobilitäten:
  • Kurzzeitige Mobilität - Runde 1: 23. Februar 2022
  • Mittelabruf für akkreditierte Schulen: 23. Februar 2022
  • Kurzzeitige Mobilität - Runde 2: 4. Oktober 2022
  • Akkreditierung: 19. Oktober 2022

Damit steht fest, dass mit den Förderungen, die Sie mit dem Mittelabruf vom 23.02.22 beantragen, die Mobilitäten im Rahmen der Akkreditierung ab 01.06.22 starten können. Dieser Mittelabruf ist lediglich mit dem Eintrag von Zahlen zu den ab 01.06.22 bis 01.09.23 geplanten Aktivitäten verbunden. Jedoch gestaltet sich dies aufgrund der Vielzahl von förderfähigen Maßnahmen in der neuen Programmgeneration nicht immer einfach. Daher empfehlen wir, bereits frühzeitig mit einer realistischen Planung zu den Aktivitätsarten, den Teilnehmendenzahlen und den Zeiträumen der Mobilitäten zu beginnen. Die Eintragung selbst unterstützen wir mit zwei online Workshops Anfang Februar, die in FIBS ausgeschrieben werden. 


Für die Leitaktion 2 (KA 2) Partnerschaften:
  • Kooperationspartnerschaften: 23. März 2022
  • Kleinere Partnerschaften - Runde 1: 23. März 2022
  • Zentren der berufliche Exzellenz: 7. September 2022
  • Kleinere Partnerschaften - Runde 2: 4. Oktober 2022
Für Anträge und Projekte der Leitaktion 2 bieten wir aufgrund der äußerst niedrigen Interessentenzahl und der Individualität der Vorhaben keine Fortbildungen an. Wir unterstützen Sie jedoch sehr gerne individuell auf dem Weg zu Ihrem Leitaktion 2-Projekt.

Die Einreichung aller Anträge erfolgt elektronisch bei der NA beim BIBB. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bitte denken Sie auch daran, alle gestellten Anträge an die NA beim BIBB (Akkreditierung, Mittelantrag) zeitgleich auch als Abdruck per E-Mail an das ISB (erasmusplus-berufsbildung@isb.bayern.de) zu senden.
Abschlussberichte
Viele von Ihnen schließen gerade Projekte aus der voran gegangenen Programmperiode (2014-2020) ab, da die Fristen aus den coronabedingten Verlängerungen ablaufen bzw. kurzfristig keine weiteren Mobilitäten absehbar sind. Dabei kommt es in einigen Fällen dazu, dass bereits Kosten entstanden sind, z.B. für Vorreservierungen und die entsprechenden Mobilitäten nicht stattfinden konnten. In diesen Fällen gilt folgende Regelung der NA beim BIBB:
"Wenn Sie ihre Mobilitäten zu einem Zeitpunkt planen, an dem keine Reisewarnungen bzw. -beschränkungen für Ihr Zielland vorliegen, Sie die Mobilitäten dann aber aufgrund von akuten nationalen oder regionalen Reisebeschränkungen nicht wie geplant durchführen können, dann erhalten Sie als Projektträger 350 EUR Organisationsmittel für jede Mobilität. Hier greift das Prinzip der „Höheren Gewalt“."
Bitte berücksichtigen Sie, dass diese Organisationsmittel nicht automatisch erstattet werden, sondern deren entsprechende Eintragung im Mobility Tool+ voraussetzen. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.
Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Grundsatzabteilung
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: abt.ga@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktor Anselm Räde

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
EU-Bildungsprogramme in der Grundsatzabteilung

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.