www.isb.bayern.de
Newsletter für Lehrkräfte aller Fächer und weitere an der Leseförderung Interessierte
Liebe Leserinnen und Leser,

voller Schwung startet #lesen.bayern (bald) in den Frühling: Vom Schulbibliothekstag und dem neuen Bewerbungszeitraum für das SB-Gütesiegel über fächerübergreifende Texte für Lesetrainings bis hin zu Buchtipps zum Vorlesen und auf der Bücherschau – wir haben Ihnen viele Tipps für die kommenden Wochen zusammengestellt.

Herzliche Grüße und alles Gute
Ihre Christina Neugebauer und Nina Ruisinger

#ZusammenGegenCorona
Lesen heißt: Besser informiert sein – sich und andere schützen!
Inhaltsverzeichnis
  1. Siebter Bayerischer Schulbibliothekstag am 31. März 2022
  2. Neuer Bewerbungszeitraum SB-Gütesiegel
  3. Ein Jahr Vorlesebuch des Monats
  4. „Big Data zwischen Fluch und Segen“ – fächerübergreifende Texte für das Lesetraining
  5. Münchner Bücherschau junior vom 12. bis 20. März
  6. Forschung unterstützen: Levumi

1. Siebter Bayerischer Schulbibliothekstag am 31. März 2022
„Blick über den Tellerrand: international – digital – emotional“ – unter diesem Motto steht der 7. Bayerische Schulbibliothekstag am 31. März 2022. Die Schulbibliothekarischen Fachberaterinnen und -berater, #lesen.bayern und das ISB laden hierzu zusammen mit der ALP sowie den Landesfachstellen der öffentlichen Bibliotheken herzlich ein.
Der erste rein digitale Schulbibliothekstag wird mit einer spannenden Keynote von Prof. Christine Ott zu Bibliothekscurricula starten. Dann sind die Teilnehmenden eingeladen, sich in zwölf Workshops zu informieren und mitzudiskutieren, z. B. zu „Glori Globus auf Entdeckungsreise: Lese-, Medien- und Informationskompetenz“ (Grundschule), dem Planspiel „Fakehunter“ (Sekundarstufe) oder „Mit Blogs viele erreichen“ (alle Schularten).
Auch digitale Austauschmöglichkeiten, z. B. mit Preisträger-Schulbibliotheken des neuen Gütesiegels, sollen nicht zu kurz kommen. Den Abschluss gestaltet der Augsburger Buchblogger und Bibliothekar Marius Müller mit aktuellen Buchempfehlungen für alle Jahrgangsstufen. Lehrkräfte erhalten auf #lesen.bayern einen noch genaueren Einblick ins Programm und können sich bis zum 17. März 2022 über FIBS anmelden.
mehr Informationen
2. Neuer Bewerbungszeitraum Gütesiegel
Schulbibliotheken aufgepasst: Der neue Bewerbungszeitraum für das Gütesiegel „Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien!“ beginnt. Bewerben können sich Schulbibliotheken aller Schularten aus ganz Bayern bis September 2022. Bewertet werden u. a. Aspekte der Attraktivität und Nutzbarkeit der Schulbibliothek als Lese-, Lern-, Rechercheort und Treffpunkt, die fächerübergreifende und systematische Verankerung der Schulbibliothek in schulischen Konzepten und Unterrichtssequenzen sowie die vielfältigen Angebote der Schulbibliothek. Die Bewerbungen werden von einer Fachjury ausgewertet und die Preisträger im Frühjahr 2023 ausgezeichnet.

mehr Informationen
3. Ein Jahr Vorlesebuch des Monats
Das „Vorlesebuch des Monats“ feiert seinen ersten Geburtstag! Seit Februar 2021 bieten das ISB und #lesen.bayern einmal im Monat Buchtipps zum Vorlesen. Neben einer Vorlesebuchempfehlung für das Vorschulalter wird immer auch ein Buchtitel für das Schulalter vorgestellt.
#lesen.bayern feiert den 1. Geburtstag der Vorleseaktion mit den Buchtiteln „Sonntag, Montag, Sternentag“ von Anna Woltz und Lena Hesse für Grundschülerinnen und Grundschüler (6–10 Jahre)
und dem Buch „Freunde“ von Deborah Marcero (4–7 Jahre). Eltern, Lehrkräfte, Vorlesepaten sowie Schülerinnen und Schüler werden eingeladen, sich Zeit zum Vorlesen zu nehmen. Denn Vorlesen macht Spaß, verbindet und fördert die Lesekompetenz!
Das Vorlese-Angebot von #lesen.bayern ist Teil der gemeinsamen Vorleseinitiative vorlesen.zuhören.bewegen des Bayerischen Kultusministeriums, des Bayerischen Sozialministeriums, des ISB und des Staatsinstituts für Frühpädagogik (IFP).

mehr Informationen
4. „Big Data zwischen Fluch und Segen“ – fächerübergreifende Texte für das Lesetraining
Systematische Leseförderung beinhaltet neben dem Vermitteln und Einüben von Lesestrategien auch das Leseflüssigkeitstraining. Was an den Grundschulen spätestens seit FiLBY, der fachintegrierten Leseförderung in Bayern, gut etabliert ist, ist an weiterführenden Schulen noch weniger weit verbreitet. Doch das Training der Leseflüssigkeit ist auch in der Sekundarstufe I noch sehr sinnvoll und kann z. B. in Form einer rollierenden Lesestunde stattfinden.
Um das Training zu unterstützen und Schulen das Etablieren dieses Trainings zu erleichtern, bietet #lesen.bayern nun verschiedene Texte für die Jahrgangsstufen 4 bis 8, die alle geprüft wurden und mit sog. gSmog-Werten zur Textschwierigkeit versehen sind. Sie decken verschiedene fächer- und schulartübergreifende Themen ab, sodass sie bewusst nicht nur für den Deutschunterricht attraktiv sind. Es finden sich z. B. Texte wie „Big Data zwischen Fluch und Segen?“ zur künstlichen Intelligenz/Maschinenlernen, „Dürfen wir Tiere essen“ zur Ernährung oder Texte zum Cybermobbing. Das Prinzip der rollierenden Lesestunde wird selbstverständlich auch erklärt sowie RATTE, das Regensburger Analysetool zur Bestimmung der Textschwierigkeit, vorgestellt.

mehr Informationen
5. Münchner Bücherschau junior vom 12. bis 20. März
Es ist wieder soweit: Die 16. Münchner Bücherschau Junior findet statt – mit Büchern, Medien und Veranstaltungen für Schulklassen sowie Kinder und ihre Familien. Nicht nur das Münchner Stadtmuseum ist neun Tage lang Schauplatz einer großen Buch- und Kindermedienausstellung, begleitet von einem attraktiven Veranstaltungsprogramm mit Autorenlesungen, Spiel- und Aktionsprogrammen. Auch online kann ab dem 12. März gestöbert, zugehört, geträumt und gelesen werden. Mit dabei sind zum Beispiel Autorinnen und Autoren wie Margit Auer, Chris Bradford, Kirsten Boie oder Dita Zipfel.
Das digitale Schulklassenprogramm kann in diesem Jahr von allen bayerischen Schulen genutzt werden. Anmeldungen sind bis 28. Februar möglich.
Neugierig geworden? Hier geht’s zum Programm. (Beachten Sie bitte für den Besuch der Veranstaltungen vor Ort die geltenden Hygienevorschriften.)
mehr Informationen
6. Forschung unterstützen: Levumi
Die universitäre Onlineplattform Levumi bietet im Lernbereich Lesen unterschiedliche Lernverlaufsdiagnostiktests (open access) zur Erfassung der Leseflüssigkeit, dem sinnkonstruierenden Satzlesen sowie passende Materialien zur Förderung dieser Kompetenzen an. In Kooperation mit der Universität Ludwigsburg (Prof. David Scheer) hat das Levumi-Team (Prof. Markus Gebhardt und Dr. Jana Jungjohann, Universität Regensburg) ein kurzes Erklärvideo entwickelt, welches Lehrkräfte bei der Vorhersage von Lernverlaufsdaten unterstützen soll. Eine genaue Vorhersage des zukünftigen Lernverlaufs wird benötigt, um eine Förderung begründet anzupassen oder fortzuführen. Das Ziel ist es, dieses und weitere Erklärvideos Lehrkräften kostenlos zur Unterstützung anzubieten. Nun wird wissenschaftlich überprüft, ob das Video tatsächlich zu einer genaueren Vorhersage führt. Informieren Sie sich auf #lesen.bayern genauer und machen Sie mit bei der anonymen Online-Befragung (Zeitrahmen ca. 15 Minuten).

mehr Informationen
Logos, Fotos und Abbildungen in diesem Newsletter:
ISB München, clipdealer.com, Levumi-Team, Münchner Bücherschau
Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Grundsatzabteilung
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: abt.ga@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktor Anselm Räde

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
#lesen.bayern

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.