www.isb.bayern.de
Editorial
Liebe Leserinnen und Leser unseres Newsletters,

zum Jahresende möchten wir Sie wieder über unsere Arbeit am ISB und viele interessante Themen, Veröffentlichungen und Projekte informieren.

Seit Anfang November 2022 widmet sich das neue ISB-Themenportal "Bayern gegen Antisemitismus" Handlungsstrategien zum Umgang mit Antisemitismus. Kürzlich ist auch das Portal "Inklusive Berufliche Bildung" gestartet – eine neue Anlaufstelle, um sich über Inklusion in der Beruflichen Bildung zu informieren.

Darüber hinaus möchten wir Ihnen in dieser Ausgabe von ISB-aktuell Publikationen und Online-Angebote aus dem Bereich der Förderschulen vorstellen. Die zweite Ausgabe des digitalen ISB-Elternmagazins gibt wertvolle Anregungen zum Themenschwerpunkt "Wie unterstütze ich mein Kind beim Lernen mit digitalen Medien?".

Wie jedes Jahr hat #lesen.bayern wieder viele Leseempfehlungen und Geschenktipps zu Weihnachten zusammengestellt. Auf große Resonanz stößt auch heuer unser beliebter Online-Adventskalender, der jeden Tag ein neues Zuhörspiel für den Unterricht bereithält.  

Ich wünsche Ihnen allen eine möglichst unaufgeregte Adventszeit, erholsame und besinnliche Weihnachtsfeiertage und dass Sie gut und gesund ins neue Jahr 2023 starten können!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Anselm Räde
Direktor des ISB
Neues ISB-Portal "Bayern gegen Antisemitismus"
Das neue ISB-Themenportal "Bayern gegen Antisemitismus" informiert über Handlungsstrategien zum Umgang mit Antisemitismus an der Schule. Es bietet zahlreiche Materialien für den Unterricht, Projektideen und Literaturtipps.

Das ISB-Portal richtet sich insbesondere an Lehrkräfte und Schulleitungen und stellt präventive und interventionistische Handlungsstrategien im Umgang mit Antisemitismus an der Schule vor. Anhand konkreter Fälle werden zentrale Schritte der Intervention exemplarisch erläutert.

Ergänzt wird das umfangreiche Angebot durch Materialien für den Unterricht sowie eine kommentierte Sammlung von Links und Literaturtipps zum Thema Antisemitismus. Auch zahlreiche wissenschaftliche Vorträge stehen als Videobeiträge über das Portal zur Verfügung.
Zum ISB-Portal "Bayern gegen Antisemitismus"
ISB-Themenportal "Inklusive Berufliche Bildung" gestartet
Eine neue Anlaufstelle, um sich über Inklusion in der Beruflichen Bildung zu orientieren: Das ISB-Portal „Inklusive Berufliche Bildung“ bietet viele Informationen zu den unterschiedlichen Förderschwerpunkten und Förderbedarfen, rechtlichen Grundlagen sowie Tipps für den inklusiven Unterricht.

Das neue ISB-Themenportal richtet sich in erster Linie an Lehrkräfte und Schulleitungen, bietet jedoch auch Schülerinnen und Schülern und deren Eltern viele Angebote, um sich im breiten Feld der Inklusion in der beruflichen Bildung zu orientieren. Das Portal will die Umsetzung der Inklusion an beruflichen Schulen unterstützen und dazu anregen, Inklusion als einen gesamtgesellschaftlichen Prozess zu sehen.

Das Herzstück des Portals „Inklusive Berufliche Bildung“ bilden Hinweise und Unterstützungsangebote zu den unterschiedlichen Förderschwerpunkten mit ihren Förderbedarfen, rechtlichen Grundlagen sowie Tipps für den inklusiven Unterricht. Darüber hinaus hält es Informationen zu Schulorganisation, Ansprechpartnern, Fortbildungsangeboten sowie eine Sammlung zu häufig gestellten Fragen (FAQ) und Begriffsklärungen rund um das Thema Inklusion bereit. 
Zum ISB-Portal "Inklusive Berufliche Bildung"
Digitale Schule der Zukunft: 2. Ausgabe des Elternmagazins
Neue Unterstützungsangebote im Rahmen des Pilotversuchs Digitale Schule der Zukunft: Das ISB bietet in der zweiten Ausgabe seines digitalen Elternmagazins weitere Anregungen für die Medienerziehung zum Themenschwerpunkt „Wie unterstütze ich mein Kind beim Lernen mit digitalen Medien?“.

In der neuen Ausgabe des digitalen Elternmagazins finden Erziehungsberechtigte neben ausgewählten Hintergrundinfos vor allem praxisnahe Tipps: Diese sollen Schülerinnen und Schüler dabei helfen, digitale Medien und mobile Endgeräte zielführend für schulische Lern- und Arbeitsprozesse einzusetzen.

Die Beiträge führen unter anderem aus, wie Kinder ihre individuelle digitale Lernumgebung gestalten können, wie kollaborative Arbeitsprozesse digital ausgestaltet werden oder wie Lernende Informationen im Netz finden, auswählen und beispielsweise für Referate oder Vorträge aufbereiten.
Zum neuen Elternmagazin
#lesen.bayern: Leseempfehlungen zu Weihnachten
Zur Einstimmung auf die Advents- und Weihnachstzeit hat #lesen.bayern wie jedes Jahr die Weihnachtsempfehlungen  „Unsere Besten“ zusammengestellt. Mit dabei sind wieder Lesetipps für alle Altersgruppen ab sechs Jahren bis ins (junge) Erwachsenenalter. 

Die Weihnachtsempfehlungen des Arbeitskreises #lesen.bayern umfassen wie immer Romane und Geschichten, aber auch (toll illustrierte) Sachbücher, die sich wunderbar zum (Vor-)Lesen in der Klasse oder in der Familie eignen. Einige der Titel passen thematisch in die Weihnachtszeit, andere bieten sich als Buchgeschenke für Klein und Groß unterm Weihnachtsbaum an.
Zu den Weihnachtsempfehlungen
Zuhör-Adventskalender zu Weihnachten
Auch in diesem Jahr gibt es wieder den Adventskalender des ISB-Arbeitskreises "Zuhören". Seit dem 1. Dezember 2022 kann im mebis-Magazin jeden Tag online ein Türchen des Adventskalenders geöffnet werden, hinter dem sich ein Zuhörspiel versteckt.

Die Spiele erfordern keinen Aufwand und können sofort in der Klasse umgesetzt werden. Sie sind eine gute Vorbereitung auf den Schultag, gerade in der sogenannten "staden Zeit". Außerdem unterstützen sie Schülerinnen und Schüler, genauer zuzuhören, sich zu konzentrieren und sich das Gehörte besser zu merken.

Am besten ist es, gleich am Morgen vor dem Unterricht das entsprechende Türchen zu öffnen und das Spiel auszuprobieren. Viele Anregungen für die Spiele stammen übrigens von der Hörbox der Stiftung Zuhören. Viel Spaß beim Türchenöffnen!
Zum Zuhör-Adventskalender
Förderschule: Neue Handreichung „Kompass Kompetenzen und Leistungsbewertung“ für den Förderschwerpunkt Lernen
Eine Handreichung, die im Förderschwerpunkt Lernen Orientierung bietet: Mit dem „Kompass Kompetenzen und Leistungsbewertung“ erhalten Lehrkräfte ein umfangreiches Paket mit Materialien für die Unterrichtsvorbereitung und Leistungsbewertung sowie zur Erstellung von kompetenzorientierten (Prüfungs-)Aufgaben. Zusätzlich werden weitere Anschauungsmaterialien und Informationen zum Thema Abschlussprüfungen im Förderschwerpunkt Lernen bereitgestellt.

Die Handreichung richtet sich einerseits an alle Lehrkräfte, die mit der Vorbereitung von Schülerinnen und Schülern auf die Abschlussprüfungen im Förderschwerpunkt Lernen betraut sind. Andererseits enthält das Dokument auch Anregungen für Lehrkräfte zur täglichen Unterrichtsvorbereitung und Leistungsbewertung – auch außerhalb der Sonderpädagogischen Diagnose- und Werkstattklassen.

Einen ersten Einblick in den „Kompass Kompetenzen und Leistungsbewertung“ gibt auch das entsprechende Erklärvideo, das im Förderschul-Medienportal abgerufen werden kann.
Zur Handreichung
Förderschule: Sprachförderung bei Mehrsprachigkeit
„Sprachförderung bei Mehrsprachigkeit“ so heißt der neue TeachSHARE-Kurs auf mebis für den Förderschwerpunkt Sprache. Er bietet exemplarisch verschiedene und auch interaktive Materialien zur schrittweisen Weiterentwicklung von sprachlichen Kompetenzen.

Die Materialien richten sich an Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf im Bereich Sprache im Kontext von Mehrsprachigkeit an Förderschulen in Jahrgangsstufe 1/2. Sie können aber auch für Klassen an Grund- oder Mittelschulen und ältere Schülerinnen und Schüler eingesetzt werden, wenn diese bislang nur eingeschränkte schriftsprachliche Grundkompetenzen entwickeln konnten. 

Der neue teachSHARE-Kurs kann von den Kindern und Jugendlichen alleine bearbeitet oder im Gruppen- bzw. Klassenunterricht eingesetzt werden. Er ermöglicht ein schrittweises Lernen im eigenen Tempo, analog zu den Kompetenzerwartungen und entwicklungsbezogenen Kompetenzen im LehrplanPLUS.  
Weitere Informationen
QmbS-Beratertage zum Qualitätsmanagement in Feuchtwangen
Qualität macht Schule: Die Rolle der Beraterinnen und Berater der Schulen, die das Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen (QmbS) nutzen, stand im Mittelpunkt der diesjährigen QmbS-Beratertage am 18. und 19. Oktober 2022 in Feuchtwangen. Wertvolle Impulse dazu lieferte auch das neue Qualitätsmanagement-System für Schulen in Österreich.

Bei den Beratertagen stellte Herr Prof. Dr. Karl Wilbers das neu entwickelte Qualitätsmanagement-System (QMS) für Schulen in Österreich vor: Dieses QMS stellt Akteurinnen und Akteure, die an der Schulentwicklung beteiligt sind, in den Fokus, beschreibt ihre jeweilige Rolle in Projekten und Prozessen und gibt ihnen Instrumente an die Hand, die ihre Arbeit unterstützt (weitere Informationen dazu unter www.qms.at).

Die bayerischen QmbS-Beraterinnen und Beratern griffen die Anregungen der österreichischen Nachbarn gerne auf: So wurde beispielsweise die bisherige Rollenbeschreibung aus dem Jahr 2008 aktualisiert, die eng mit ihren Aufgaben zur  Begleitung von Schulen verknüpft ist. Hierzu gehört auch die Beratung von Schulen, bei denen eine externe Evaluation ansteht. In diesem Zusammenhang wurde auch an einem Auftragsklärungsbogen als sinnvolles Instrument zur Absprache mit den jeweiligen Schulen gearbeitet. Ein digitales Exitgame zum Teambuilding rundete die Beratertage im herbstlichen Feuchtwangen ab.
Weitere Informationen
Logos, Fotos und Abbildungen in diesem Newsletter:
ISB München, mebis Bayern, StMUK Bayern, clipdealer.com, iStockphoto.com
Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Öffentlichkeitsarbeit
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: kontakt@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktor Anselm Räde

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
- Organisatorischer Aufbau des ISB
- Ansprechpartner

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.