www.isb.bayern.de
Liebe Leserinnen und Leser,

das Schuljahr neigt sich dem Ende zu, bei Erasmus+ hingegen herrscht jedoch Aufbruchsstimmung für die kommenden Jahre.
Die Corona-Situation behindert nicht mehr die Durchführung von Mobilitäten und eine hohe Zahl an bayerischen Einrichtungen hat sich auf den Weg zur Akkreditierung für das Erasmus+ Programm gemacht.

Das Beneficiary Module, ein wichtiges Online-Werkzeug zur Verwaltung der bereits laufenden Projekte, wurde freigeschaltet und führt zu intensiven Nacharbeiten seitens der Projektträger. Diese können damit bereits durchgeführte Erasmus+ Maßnahmen an ihren Einrichtungen dokumentieren.
Ebenso ist die European School Education Platform (ESEP) online gegangen und wird bald die Funktionalität des eTwinning-Portals und des School Education Gateways vollständig übernehmen. Sie können sich damit auf die Suche nach neuen Projektpartnern und passenden Fortbildungsangeboten für Ihre zukünftigen Ideen im Rahmen von Erasmus+ Projekten machen.

Passend zur Weihnachtszeit hat das Erasmus+ Team am ISB auch für das kommende Jahr wieder ein umfangreiches Unterstützungspaket für Sie geschnürt.
In hoffentlich hilfreichen Online- und Präsenzveranstaltungen möchten wir Sie auf dem Weg zu spannenden europäischen Projekten an Ihren Schulen begleiten.

Lassen Sie sich gerne in diesem Newsletter überraschen - viel Spaß beim Lesen!

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche und glückliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes und friedliches Jahr 2023!

Herzlichst
Kathrin Vogt & Bernd Schwarz
Referentin und Referent für Erasmus+ Schulbildung am ISB
Erasmus+ Programmleitfaden 2023
Ende November hat die EU-Kommission den neuen Programmleitfaden für das Jahr 2023 veröffentlicht. Dieser informiert im Detail über die inhaltlichen Schwerpunkte des Erasmus+ Programms, die formalen Rahmenbedingungen sowie das Antragsverfahren. Da es immer wieder zu Missverständnissen und Rückfragen bzgl. der Förderfähigkeit von Aktivitäten gibt, empfehlen wir allen Projektträgern insbesondere die Lektüre der für den Bereich Schulbildung relevanten Seiten 114 - 130. Hinweise zum Versicherungsschutz finden Sie auf S. 12. Hier gilt es zu beachten, dass eine Reiseversicherung auch einen Schutz gegen Beschädigung und Verlust des Gepäcks beinhalten sollte.
zum Programmleitfaden
Green Travel
Durch die finanzielle Förderung von nachhaltigen Verkehrsmitteln soll die Anzahl der Mobilitäten mit umweltfreundlichen Transportmitteln gesteigert und der ökologische Fußabdruck des Erasmus+ Programms verringert werden. 
Reisen, bei denen Verkehrsmittel mit niedrigen CO2-Emissionen wie Bus, Zug oder Verkehrsmittel im Rahmen von Fahrgemeinschaften genutzt werden, laufen unter „Green Travel”. Die Teilnahme an „Green Travel” wird mit der „Bestätigung für die Nutzung umweltfreundlicher Verkehrsmittel” dokumentiert, die im Dokumentencenter des PAD-Portals www.erasmusplus.schule zu finden ist.
Inklusionsunterstützung
Für die Teilnahme von Personen mit geringeren Chancen / Inklusionsbedarf kann eine Einrichtung die Zuschuss-Variante „Inklusionsunterstützung für Organisationen” in Höhe von 100 Euro je Person geltend machen. Die Teilnahme wird mit der „Bestätigung der Teilnahme von Personen mit geringeren Chancen” dokumentiert, welche ebenfalls im Portal www.erasmusplus.schule zum Download bereit steht.
zum Dokumentencenter von www.erasmusplus.schule
Antragsrunde zur Akkreditierung 2022
Die diesjährige Antragsrunde zur Erasmus+ Akkreditierung wurde erfreulicherweise sehr gut angenommen. Zum Antragstermin am 19. Oktober reichten 80 Einrichtungen aus Bayern bei der Nationalen Agentur im PAD einen Online-Antrag ein. Im Zuge des Begutachtungverfahrens werden die Dokumente im Organisation Registration System (ORS), der Datenbank für teilnehmende Einrichtungen an EU-Förderprammen, nun durch den PAD überprüft. Unser Infoblatt_EU_ID_und_ORS beschreibt dazu schrittweise, welche Dokumente von staatlichen Einrichtungen aus dem Freistaat im ORS Portal hochzuladen und wie diese auszufüllen sind.
Aufgrund der hohen Antragszahlen werden dieses Jahr beim PAD auch externe Gutachterinnen und Gutachter zum Einsatz kommen. Mit einer Rückmeldung ist allerdings erst Mitte/Ende Januar zu rechnen.
Mittelanforderung 2023
Im Rahmen der Veröffentlichung des Erasmus+ Programmleitfadens wurde auch der Termin für die Mittelanforderung 2023 bekannt gegeben. Bis Donnerstag, den 23. Februar 2023, 12:00 Uhr mittags, können akkreditierte Einrichtungen Fördermittel online beantragen. Das Kürzel des Antragsformulars lautet: KA121-SCH.
Im Online-Formular wird die Art, geschätzte Anzahl und Dauer der geplanten Maßnahmen eingetragen - sowohl für Aktivitäten von Schülerinnen und Schülern als auch im Bereich des Personals. Nachdem der Antrag auf Mittelanforderung eingereicht ist, erfolgt die Mittelzuweisung durch den PAD, der Ihnen auch die Höhe des bewilligten Zuschusses zusammen mit der Finanzhilfevereinbarung schriftlich mitteilt. Der Förderzeitraum beginnt in der Regel am 01. Juni des Förderjahres und umfasst 15 Monate. Das ISB bietet zwei Online-Fragestunden zum Mittelabruf an. Nähere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie unten im Bereich Veranstaltungen. 
zur Mittelanforderung 2023
Beneficiary Module
Alle Zuschussempfänger müssen ihre durchgeführten Mobilitätsaktivitäten im Beneficiary Module (Nachfolger des Mobility Tools) dokumentieren. Dieses wurde nun für alle Projektträger aus den Jahren 2021 und 2022 freigeschaltet. Der PAD hat eine Anleitung zur Verwaltung des Projekts im Beneficiary Module erstellt.
Die Funktionalität des Online-Tools ist gegenwärtig leider noch eingeschränkt. Beispielsweise besteht aktuell keine Möglichkeit, eine Mobilität zu kopieren. Dafür wurde eine nutzbare Ex- und Importfunktionalität entwickelt, die auch für eine Massendatenverarbeitung angewendet werden kann. Empfehlenswert ist eine erste Aktivität eines „Flows” anzulegen, diese zu exportieren, die Excel Datei mit den Daten der anderen Teilnehmenden zu ergänzen und diesen Gesamtdatensatz dann zu importieren. Auch der Versand der Teilnehmendenberichte erfolgt noch nicht zuverlässig. Die EU-Kommission arbeitet an einer Verbesserung des Services, sodass Ihnen das Modul hoffentlich bald vollumfänglich für die Dokumentation des Projekts zur Verfügung stehen sollte. In der Zwischenzeit wenden Sie sich bitte bei Problemen an Ihre zuständige Ansprechperson beim PAD, Herrn Jochen Schweitzer (jochen.schweitzer@kmk.org, 0228/501-206).
Die für die Abrechnung mit dem PAD notwendige Berichtsfunktion wurde im Beneficiary Module freigeschaltet und der Abschlussbericht für ein abgeschlossenes Projektjahr kann erstellt werden. Dieser generiert sich inhaltlich überwiegend aus den Teilnehmendenberichten und ist vom Umfang her erfreulicherweise überschaubar.
zum Beneficiary Module
European School Education Platform (ESEP)
Die Integration von eTwinning und dem School Education Gateway in die neue European School Education Platform ist nun in Teilen vollzogen. Die Nationale Koordinierungsstelle eTwinning weist allerdings darauf hin, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt leider noch nicht alle Funktionalitäten der vorhergehenden Kontaktbörse auf die neue Plattform übertragen wurden. Eingeloggte Nutzerinnen und Nutzer finden im eTwinning-Reiter unter „Support” einen Hilfebereich mit Erläuterungen zu den Hauptfunktionen der eTwinning-Plattform in englischer Sprache, der mit der Weiterentwicklung der Plattform stetig angepasst wird. Auch im Kurskatalog von ESEP sind leider noch keine Fortbildungskurse für Lehrkräfte publiziert. Wir empfehlen deshalb weiterhin das Kursangebot des School Education Gateways zu nutzen. Für die allgemeine Kurssuche benötigen Sie auch keinen Benutzerzugang.
zur European School Education Platform
Erasmus@ISB
Das Mobilitätskonsortium des ISB ist zum Schuljahresbeginn erfolgreich gestartet und es konnten bereits erste Maßnahmen durchgeführt werden. Dabei fanden mehrere Job Shadowings in Portugal, Spanien und Italien zu den Themenkomplexen Räume, Digitalisierung, Individuelles Lernen und Schülerparlamente statt. Auch der Besuch eines Fortbildungskurses in Dänemark zum digitalen Lernen stand auf dem Programm.
Weitere Informationen zu Erasmus@ISB finden Sie hier
Termine
Die EU-Kommission hat nun alle Termine für die Antragstellung 2023 veröffentlicht.

  • Kurzzeitprojekte:
Donnerstag, 23. Februar 2023 um 12:00 Uhr mittags
für Projekte, die zwischen dem 1. Juni und dem 31. Dezember 2023 beginnen.
Für Kurzzeitprojekte kann es zwei Antragstermine in einem Jahr geben.
  • Mittelanforderung für akkreditierte Schulen:
Donnerstag, 23. Februar 2023 um 12:00 Uhr mittags.
Mobilitäten aus dieser Mittelanforderung können dann ab dem 01. Juni 2023 starten.

  • Akkreditierung:
Donnerstag, 19. Oktober 2023 um 12:00 Uhr mittags.    

  • Kleinere Partnerschaften:
Kleinere Partnerschaften können zweimal im Jahr beantragt werden:
Mittwoch, 22. März 2023 um 12:00 Uhr mittags für Projekte, die zwischen dem 1. September und dem 31. Dezember 2023 beginnen.
Mittwoch, 4. Oktober 2023 um 12:00 Uhr mittags für Projekte, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. August des Folgejahres beginnen
  • Kooperationspartnerschaften:
Mittwoch, 22. März 2023 um 12:00:00 Uhr mittags für Projekte, die zwischen dem 1. September und dem 31. Dezember 2023 beginnen.
Für Kooperationspartnerschaften gibt es jährlich einen Antragstermin.
Veranstaltungen
Das ISB und die bayerischen Erasmus+ Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bieten regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen zum EU-Bildungsprogramm Erasmus+ an.
Die Anmeldung erfolgt über FIBS. 
Erasmus+ Mittelabruf 2023 - Online-Fragestunde
  • Termin: 25.01.2023, 14.00 Uhr - 15.30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung
  • Anmeldung: Lehrgang A231-COM/23/325558-1
  • Bewerbungsschluss: 19.01.2023
Die Abrechnungsmodalitäten bei Erasmus+ Projekten (alle Programmgenerationen) - Hintergründe, Ablauf und konkrete Rechenbeispiele (Online-Veranstaltung)
  • Termin: 06.02.2023, 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung
  • Anmeldung:  Lehrgang A231-COM/23/325022-1
  • Bewerbungsschluss: 30.01.2023
Die Abrechnungsmodalitäten bei Erasmus+ Projekten (alle Programmgenerationen) - Hintergründe, Ablauf und konkrete Rechenbeispiele (Präsenzveranstaltung)
  • Termin: 07.02.2023, 10.00 Uhr - 16.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung
    Schellingstr. 155, 80797 München
  • Anmeldung:  Lehrgang A231-COM/23/324807-1
  • Bewerbungsschluss: 30.01.2023
Erasmus+ Mittelabruf 2023 - Online-Fragestunde
  • Termin: 13.02.2023, 14.00 Uhr - 15.30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Online- Veranstaltung
  • Anmeldung:  Lehrgang A231-COM/23/325540-1
  • Bewerbungsschluss: 07.02.2023
Hilfestellung für die Durchführung und Abrechnung von Projekten in Erasmus+ Schulbildung 
  • Termin: 12.06.2023 bis 14.06.2023
  • Veranstaltungsort: Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Kardinal-von-Waldburg-Str. 6-7, 89407 Dillingen/Donau
  • Anmeldung:  Lehrgang A211-5.7/23/104/477
  • Bewerbungsschluss: 24.04.2023
Von der Idee zum Antrag – Akkreditierungsverfahren im Rahmen von Erasmus+ Schulbildung 
  • Termin: 14.06.2023 bis 16.06.2023
  • Veranstaltungsort: Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Kardinal-von-Waldburg-Str. 6-7, 89407 Dillingen/Donau
  • Anmeldung:  Lehrgang A211-1.1.2/23/104/485
  • Bewerbungsschluss: 23.04.2023
Von der Idee zum Antrag – Akkreditierungsverfahren im Rahmen von Erasmus+ Schulbildung 
  • Termin: 03.07.2023 bis 05.07.2023
  • Veranstaltungsort: Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Kardinal-von-Waldburg-Str. 6-7, 89407 Dillingen/Donau
  • Anmeldung:  Lehrgang A211-5.7/23/104/536
  • Bewerbungsschluss: 14.05.2023
Internationale Seminare
International Online Barcamp „The future of Europe – Europe is your future! - Pupils’ participation in democratic life”
  • Termin: 27.02.2023 bis 28.02.2023
  • Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung
  • Seminarsprache: Englisch
  • Anmeldung: Weiterleitung zur Seite des PAD
  • Bewerbungsschluss: 15.01.2023, 23:55 Uhr
Impressum
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB)
Grundsatzabteilung
Schellingstr. 155, 80797 München
E-Mail: abt.ga@isb.bayern.de

Verantwortlich:
Direktor Anselm Räde

Die E-Mail-Adresse, von der dieser Newsletter versendet wird, dient ausschließlich der
Distribution und ist keine Kontaktadresse.

Bitte nehmen Sie möglichst direkt mit dem/der zuständigen Ansprechpartner/in Kontakt auf:
EU-Bildungsprogramme in der Grundsatzabteilung

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.