Neue Veröffentlichungen des ISB

Infohefte Werken für die 9. Klasse Realschule zum LehrplanPLUS

Schülerfreundlich gestaltet und reich illustriert:
Die bisherigen Arbeitshefte für das Fach Werken in der 9. Jahrgangsstufe an der Realschule wurden komplett überarbeitet. Auch die Gliederung in den neuen Infoheften entspricht dem LehrplanPLUS im Fach Werken.

Die Hefte für die Lernbereiche Metall, Papierwerkstoffe und Plastische Massen decken alle prüfungsrelevanten Inhalte zu den Kompetenzen des Profilfaches ab. Wichtige Hintergründe und Zusammenhänge werden ggf. auch vertieft erläutert, um Wissen zu vernetzen.

Mit den Infoheften kann im Unterricht gearbeitet werden, sie eignen sich aber auch zum Nachholen, Wiederholen und Lernen zu Hause. Das Arbeiten damit stellt sicher, dass die Schülerinnen und Schüler in umfangreicher Form Kenntnis über alle lehrplan- bzw. prüfungsrelevanten Inhalte erwerben. Für die Erhebung von Leistungsnachweisen gilt grundsätzlich der LehrplanPLUS.

Alltagskompetenzen - Schule fürs Leben

Der Startschuss ist gefallen! Mit Beginn des neuen Schuljahrs 2021/2022 geht das Konzept „Alltagskompetenzen – Schule fürs Leben“ an den allgemeinbildenden Schulen, den Wirtschaftsschulen, den Förderschulen und den Schulen besonderer Art in die praktische Umsetzung.

In der eigens dafür konzipierten ISB-Handreichung „Alltagskompetenzen – Schule fürs Leben“ werden das Gesamtkonzept mit seinen sechs Handlungsfeldern Ernährung, Gesundheit, Haushaltsführung, Umweltverhalten, Selbstbestimmtes Verbraucherverhalten und Digital handeln erläutert sowie wertvolle Anregungen für die Umsetzung gegeben.

Lerntagebücher und Logbücher für die Ganztagsschule

Ab sofort können alle Schulen in Bayern Logbücher und Lerntagebücher nutzen, die in Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen vom Referat für Bildung und Sport in München erstellt wurden: Diese können auf dem ISB-Portal "Ganztag in Bayern" abgerufen und von der ersten bis zur zehnten Jahrgangsstufe in allenSchularten verwendet werden.

Das mit den Logbüchern und Lerntagebüchern geförderte selbstgesteuerte Lernen sowie die Lernwegsreflexion sind zwei entscheidende Pfeiler im Unterricht der Ganztagsschule: Lernende planen, reflektieren und beschreiben in Begleitung mit Lehrkräften und dem pädagogischen Personal im Ganztag in regelmäßigen Abständen ihren individuellen Lernprozess und erhalten somit einen Überblick über Lernerfolge und Lernaufgaben. Diese Art des Lernens wirkt sich positiv aus auf die Resilienz, das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sowie die Fähigkeit, in zunehmendem Maße eigene Lernprozesse steuern zu können.

Die Logbücher und Lerntagebücher können zum einen als Download heruntergeladen und dann ausgedruckt werden. Zum anderen gibt es für die Jahrgangsstufen 5 bis 10 auch die Möglichkeit, diese als beschreibbare PDF zu nutzen. Darüber hinaus steht eine Handreichung mit wichtigen Tipps und Tricks zur Einführung und zur Weiterarbeit mit den Log- und Lerntagebüchern zum Download bereit.

Neuauflage aus „PIT - Prävention im Team“
unterstützt im Umgang mit digitalen Medien

Angemessener Umgang mit digitalen Medien“: So heißt das neue Kapitel, das im Rahmen der schrittweisen Aktualisierung der Handreichung „PIT – Prävention im Team“ erschienen ist.

Mit dieser Aktualisierung, die u. a. auch speziell das Thema „Cybermobbing“ aufgreift, sollen Lehrerinnen und Lehrer in ihrem Engagement im Bereich der Gewalt- und Mobbingprävention unterstützt und ermuntert werden, PIT gemeinsam mit ihren außerschulischen Partnern (z. B. Polizei, Justiz, Jugendhilfe, Drogenberatung) an den Schulen umzusetzen.

Erklärtes Ziel des PIT-Programms ist es, das soziale Klima in den Klassen zu verbessern, den Jugendlichen konstruktive Konfliktlösungsmöglichkeiten an die Hand zu geben, die soziale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler, ihr Wertebewusstsein und ihre Verantwortung für gefährdete Mitschülerinnen und Mitschüler zu stärken sowie ihre Zivilcourage zu fördern. Die Handreichung „PIT – Prävention im Team“ enthält Unterrichtsbeispiele und Materialien zur Prävention gegen Gewalt, Sucht und Eigentumsdelikte sowie zur Persönlichkeitsbildung.

Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung:
Handreichung gibt Umsetzungstipps zu den Lehrplänen

Wertvolle Unterstützung für Lehrkräfte bietet die neue ISB-Umsetzungshilfe zu den Lehrplänen für die Berufsfachschulen für Ernährung und Versorgung.

In der Handreichung werden die einzelnen Lernfelder und Kompetenzerwartungen näher erläutert und exemplarisch ausgewählte Lernsituationen dargestellt.  Auch zum Berufsgrundschuljahr Hauswirtschaft werden Verknüpfungsmöglichkeiten zwischen Lernfeldern und Bündelungsfächern während der gesamten Ausbildung aufgezeigt.

Zum 1. August 2020 trat die neue Verordnung über die Berufsausbildung zur Hauswirtschafterin und zum Hauswirtschafter in Kraft, auf deren Grundlage der KMK-Rahmenlehrplan für diesen Ausbildungsberuf erstellt wurde.

Neue Handreichung zur aktiven Gesundheitsvorsorge

Die neue Handreichung "Resilienzförderung in der Schule" stellt Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern aller Schularten Übungen zur Förderung von Resilienz bereit, die ohne großen Aufwand und ohne Hintergrundwissen in den täglichen Unterricht integriert werden können.

Resilienz bedeutet beim Menschen psychische Widerstandskraft und ist erlernbar. Verfügen Personen über Resilienz, hat dies positive Auswirkungen auf ihre körperliche und seelische Gesundheit.
Idee der Handreichung ist es, den Schülerinnen und Schülern Methoden und Bewältigungsstrategien anzubieten, die sie eigenaktiv und selbstbestimmt in herausfordernden Situationen nutzen können.

Fachschule für Grundschulkindbetreuung: Neue Handreichung

Den  Erwerb  beruflicher  Handlungskompetenzen bei  Berufspraktikantinnen  und  Berufspraktikanten  fördern  und eine  fachgerechte  Einarbeitung in die Berufspraxis ermöglichen: Das ist das Anliegen der neuen Handreichung für Seminarveranstaltungen  im  Berufspraktikum  der  "Pädagogischen Fachkraft für Grundschulkindbetreuung".

Die Handreichung soll die Lehrkräfte der Fachschule für Grundschulkindbetreuung  durch  entsprechende  Hinweise und Anregungen bei der zielorientierten Umsetzung der Seminarveranstaltungen unterstützen. Neben Analyse-  und Umsetzungsmöglichkeiten einer exemplarischen beruflichen Handlungssituation finden  Lehrkräfte in der Handreichung auch Impulse zur Durchführung kollegialer Beratungen sowie Konkretisierungen und Anregungen für die Seminarveranstaltungen im Fach Recht, Verwaltung und Organisation

Schule für Kranke: Handreichung neu aufgelegt

Die Handreichung „Kinder und Jugendliche mit chronisch psychischen und somatischen Erkrankungen in der Schule für Kranke“ ist der erste Leitfaden, der am ISB speziell für Lehrkräfte der Schulen für Kranke entwickelt wurde.

Angesichts der großen Heterogenität der Schulen und Klassen für Kranke, die durch die jeweilige Spezifizierung der Klinik geprägt sind, formuliert die Handreichung für alle gültige Qualitätsstandards, die die Lehrkräfte in Ihrer vielfältigen und herausfordernden Arbeit unterstützen sollen. Schwerpunkte liegen auf der Wiedereingliederung in die Stammschule nach längerem Klinikaufenthalt und der Umsetzung der Bayerischen Schulordnung hinsichtlich der verschiedenen Krankheitsbilder.

Passgenau werden zu 22 psychischen und somatischen Erkrankungen die rechtlichen Möglichkeiten von individueller Förderung, Nachteilsausgleich und Notenschutz aufgezeigt, die Bildungsgerechtigkeit auch für chronisch kranke Kinder und Jugendliche ermöglichen. Damit ist die Handreichung sicherlich auch für Schulpsychologinnen und Schulpsychologen sowie Beratungsfachkräfte der allgemeinen Schulen von Interesse!

Neue Handreichung "Gewässer entdecken"

Die neue Handreichung „Gewässer entdecken“ bietet Lehrkräften im Schwerpunkt Biologie zahlreiche praxiserprobte Unterrichtsmodule und einen fachlichen Überblick zu einheimischen Gewässerökosystemen. Schülerinnen und Schüler entdecken die biologische Vielfalt vor der Haustüre.

„Gewässer entdecken“ unterstützt Lehrkräfte bei der schulischen Umsetzung des Themas. Die Handreichung zeigt mit praxiserprobten Modulen Wege auf, wie schulnahe Gewässer im Freiland und im Klassenzimmer unterrichtlich behandelt und deren Wertschätzung bei den Schülerinnen und Schülern gefördert werden kann.

Die Materialien entstanden in Kooperation von ISB, der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) und der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL). 

UNESCO-Projektschulen in Bayern 2021

Neu erschienen: Die aktualisierte 4. Auflage der Handreichung zu den UNESCO-Projektschulen klärt auf über deren Netzwerk, ihre Struktur und Arbeitsweise sowie den Weg zur Anerkennung als UNESCO-Projektschule in Bayern.  Nachhaltige Projekte aus der Schulpraxis werden beispielhaft vorgestellt sowie Aspekte der Qualitätsentwicklung angesprochen.

UNESCO-Projektschulen orientieren ihr Schulleben innerhalb und außerhalb des Unterrichts an den Zielen der UNESCO, sind Impuls- und Ideengeber für ihre Region und darüber hinaus und werden so zu Leuchttürmen für globales Lernen: Sie bilden ein Netzwerk zur interkulturellen Bildung, das sich unter dem Leitgedanken einer Bildung für nachhaltige Entwicklung für eine Kultur des Friedens engagiert.