Neue Veröffentlichungen des ISB

"Infobriefe Autismus" neu konzipiert

Neu konzipiert und inhaltlich aktualisiert: Die "Infobriefe Autismus" bieten grundlegende Informationen rund um das Thema "Autismus und Schule" und stellen konkrete Praxishilfen für Lehrkräfte, Schulbegleitungen und Eltern bereit.

Autistische Schülerinnen und Schüler besuchen alle Schularten. Daher sind die praxisorientierten Informationen, Hinweise und Empfehlungen in den neu gestalteten "Infobriefen Autismus" schulartübergreifend angelegt.

Die "Infobriefe Autismus" geben einen Überblick über wichtige Themenbereiche im Kontext Autismus und Schule und sollen als Grundlage für Beratung im schulischen Bereich dienen. Lehrkräfte, Eltern und Schulbegleitungen erhalten hilfreiche Hinweise für die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern im Autismus-Spektrum.

Berufsschule: Neue Handreichung
"Wirtschaft 4.0 für kaufmännisch-verwaltende Berufe"

Der digitale Wandel macht auch im Finanzsektor und im Büromanagement nicht Halt: Die neue ISB-Handreichung aus der Reihe "Wirtschaft 4.0" unterstützt Lehrkräfte in kaufmännischen-verwaltenden Ausbildungsberufen mit Beispielen und Materialien für den Unterricht.

Wirtschaft 4.0 bzw. die digitale Transformation ist in allen Berufen gegenwärtig: Dies wirkt sich selbstverständlich auch auf die Ausbildung in den kaufmännischen und verwaltenden Ausbildungsberufen aus. Deshalb haben die Mitglieder des ISB-Arbeitskreises "Wirtschaft 4.0" im Rahmen des sogenannten SCOUT-Prozesses Kompetenzen für künftige Bankkaufleute und für Kaufleute im Büromanagement identifiziert. Die neue ISB-Handreichung hilft, diese auf den Unterricht in der Berufsschule zu übertragen.

Neben der Handreichung stehen viele Materialien über teachSHARE-Kurse zur Verfügung. Diese sind unter den Schlagwörtern "Wirtschaft 4.0 Bank" bzw. "Wirtschaft 4.0 Büro" in mebis abrufbar. 

Berufsschule: Handreichung für den Ausbildungsberuf
Biologielaborantin und Biologielaborant

Automatisierung, Digitalisierung und neue Technologien: Biologische Labore sind einem zunehmend schnelleren Wandel unterworfen. Die frisch erschienene ISB-Handreichung unterstützt Lehrkräfte bei der Ausbildung von angehenden Biologielaborantinnen und Biologielaboranten.

Die ISB-Umsetzungshilfe will Lehrkräfte, die in der Ausbildung von Biologielaborantinnen und Biologielaboranten tätig sind, bei der Vermittlung von fachlichen Inhalten der novellierten lernfeldstrukturierten Lehrplanrichtlinien unterstützen. Damit sollen die Schülerinnen und Schüler beim Erwerb beruflicher Handlungskompetenzen gefördert werden.

Gezielte Hinweise in der Handreichung zeigen Verknüpfungsmöglichkeiten zwischen Lernfeldern und Bündelungsfächern während der gesamten Ausbildung auf und ermöglichen eine schul- und lehrerspezifische Weiterentwicklung der schulinternen didaktischen Jahrespläne.

Digitale Schule der Zukunft: 2. Ausgabe des Elternmagazins

Neue Unterstützungsangebote im Rahmen des Pilotversuchs Digitale Schule der Zukunft: Das ISB bietet in der zweiten Ausgabe seines digitalen Elternmagazins weitere Anregungen für die Medienerziehung zum Themenschwerpunkt „Wie unterstütze ich mein Kind beim Lernen mit digitalen Medien?“.

In der neuen Ausgabe des digitalen Elternmagazins finden Erziehungsberechtigte neben ausgewählten Hintergrundinfos vor allem praxisnahe Tipps: Diese sollen Schülerinnen und Schüler dabei helfen, digitale Medien und mobile Endgeräte zielführend für schulische Lern- und Arbeitsprozesse einzusetzen.

Die Beiträge führen unter anderem aus, wie Kinder ihre individuelle digitale Lernumgebung gestalten können, wie kollaborative Arbeitsprozesse digital ausgestaltet werden oder wie Lernende Informationen im Netz finden, auswählen und beispielsweise für Referate oder Vorträge aufbereiten.

Förderschule: Neue Handreichung „Kompass Kompetenzen und Leistungsbewertung“ für den Förderschwerpunkt Lernen

Eine Handreichung, die im Förderschwerpunkt Lernen Orientierung bietet: Mit dem „Kompass Kompetenzen und Leistungsbewertung“ erhalten Lehrkräfte ein umfangreiches Paket mit Materialien für die Unterrichtsvorbereitung und Leistungsbewertung sowie zur Erstellung von kompetenzorientierten (Prüfungs-)Aufgaben. Zusätzlich werden weitere Anschauungsmaterialien und Informationen zum Thema Abschlussprüfungen im Förderschwerpunkt Lernen bereitgestellt.

Die Handreichung richtet sich einerseits an alle Lehrkräfte, die mit der Vorbereitung von Schülerinnen und Schülern auf die Abschlussprüfungen im Förderschwerpunkt Lernen betraut sind. Andererseits enthält das Dokument auch Anregungen für Lehrkräfte zur täglichen Unterrichtsvorbereitung und Leistungsbewertung – auch außerhalb der Sonderpädagogischen Diagnose- und Werkstattklassen.

Einen ersten Einblick in den „Kompass Kompetenzen und Leistungsbewertung“ gibt das entsprechende Erklärvideo, das hier abgerufen werden kann:
Alle weiteren Materialien und der "Kompass" selbst sind hier abrufbar:

Infohefte Werken für die 10. Klasse Realschule erschienen!

Jetzt sind die ISB-Infohefte für das Fach Werken an der Realschule komplett: Auch für die 10. Jahrgangsstufe gibt es nun zwei überarbeitete Ausgaben zu den Lernbereichen Holz und Kunststoff.

Wie bereits die für den LehrplanPLUS komplett überarbeiteten Arbeitshefte für die 7. bis 9. Jahrgangsstufe sind auch die neuen Infohefte schülerfreundlich gestaltet und reich illustriert. Sie decken alle prüfungsrelevanten Inhalte zu den Kompetenzen des Profilfaches ab. Wichtige Hintergründe und Zusammenhänge werden ggf. auch vertieft erläutert, um Wissen zu vernetzen.

Mit den Heften kann im Unterricht gearbeitet werden, sie eignen sich aber auch zum Nachholen, Wiederholen und Lernen zu Hause. Das Arbeiten damit stellt sicher, dass die Schülerinnen und Schüler in umfangreicher Form Kenntnis über alle lehrplan- bzw. prüfungsrelevanten Inhalte erwerben. Für die Erhebung von Leistungsnachweisen gilt grundsätzlich der LehrplanPLUS.

Unterstützte Kommunikation in Unterricht und Schule

Jetzt ist die vollständig aktualisierte Gesamtausgabe erschienen: Mit der Handreichung "Unterstützte Kommunikation in Unterricht und Schule" unterstützt das ISB Lehrkräfte sowie pädagogische und therapeutische Fachkräftebei der Förderung unterstützt-kommunizierender Schülerinnen und Schülern.

Unterstützte Kommunikation (UK) ist der deutsche Sammelbegriff für alle Maßnahmen, die bei Menschen mit eingeschränkter oder fehlender Lautsprache dazu beitragen, Kommunikation und Mitbestimmung zu verbessern. Unterstützte Kommunikation umfasst dazu ein Spektrum von basalen Zeichen und Gesten bis zu komplexen, synthetischen Sprachausgaben.

Digitale Schule der Zukunft: Neues digitales Elternmagazin

„Wie lernt mein Kind gut mit einem digitalen Gerät?“ – unter diesem Titel hat das ISB sein erstes digitales Elternmagazin veröffentlicht. In dem Magazin finden Eltern nicht nur wichtige Beiträge mit Hintergrundwissen, sondern auch viele praktische Tipps und Anregungen für die Medienerziehung in Schule und Familie.

Das Elternmagazin wurde im Rahmen des Pilotversuchs "Digitale Schule der Zukunft" zur Unterstützung der Erziehungsberechtigten entwickelt. In dem Pilotversuch werden an 250 bayerischen Schulen Erfahrungen und Entwicklungen im digitalen Bereich während der Corona-Pandemie aufgegriffen und evaluiert. Ziel ist es, zeitgemäße Konzepte zum Lernen mit mobilen Endgeräten, zur Lehrerfortbildung und zur Stärkung der Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule zu entwickeln.

Erweiterte Online-Fassung von "Film in der Schule" erschienen!

Die beliebte ISB-Handreichung "Film in der Schule" gibt es jetzt auch als erweiterte Online-Fassung: Sie bietet zahlreiche Tipps, Hintergrundwissen und  Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Fächern.

Die Handreichung gibt viele Anregungen für Lehrkräfte, die zum ersten Mal ein praktisches Filmprojekt angehen oder das Medium Film intensiv rezipieren und untersuchen wollen. Ebenso bietet sie Tipps und Tricks für Fortgeschrittene, die mit dem Medium im Unterricht schon versiert umzugehen wissen.

Gegliedert ist die Handreichung in vier wesentliche Teile: Nach einer didaktischen Einführung folgen Kapitel zum "Filmwissen kompakt" und ein Reigen illustrer und schulrelevanter "Filmgenres" mit Beispielen aus der Schulpraxis – beispielsweise vom Spielfilm zum Musikvideo und vom Animationsfllm zum Werbespot.

Den Abschluss bildet die im Unterricht so wertvolle "Möglichkeit der Reflexion" mit Themen wie "Filme analysieren",  "Über Filme sprechen" und "Filme bewerten". Die erweiterte Online-Ausgabe der Handreichung "Film in der Schule" ist als monitorfreundliches PDF über die ISB-Homepage abrufbar.

Neue Handreichung "Krisenintervention an Schulen"

Die Handreichung "Krisenintervention an Schulen" unterstützt Schulleitungen einerseits, ein schulisches Krisenteam sach- und fachgerecht in der Schule zu implementieren. Darüber hinaus hält sie eine Vielzahl von Leitfäden und Materialien für die Schulleitung und für die an der Bewältigung von Krisen Beteiligten bereit.

Die Handreichung richtet sich in erster Linie an Schulleiterinnen und Schulleiter, die in der Prävention, im Akutfall und in der Nachsorge die Verantwortung für die Bewältigung von Krisen an ihrer Schule tragen, sowie an schulische Krisenteams. Sie soll Schulleitungen und ihre schulischen Krisenteams vor und im Einsatz in Bezug auf eine Krise sowie bei der Nachsorge unterstützen und dadurch zur Qualitätssicherung im Bereich der schulischen Krisenintervention beitragen.

Neue Handreichungen zur Beschulung in Brückenklassen

Von Lehrkräften für Lehrkräfte: Die neuen digitalen ISB-Handreichungen "Methodisch-didaktische Anregungen für die unterrichtliche Gestaltung in Klassen mit Neuzugewanderten" bieten Unterstützung bei der Arbeit mit DaZ-Lehrwerken in Brückenklassen. In den Handreichungen präsentieren Kolleginnen und Kollegen schulartübergreifend ihre Erfahrungen aus der Praxis und geben methodisch-didaktische Anregungen zur Unterrichtsgestaltung.

Die Handreichungen unterstützen Lehrkräfte in den Sekundarbereichen I und II praxisnah im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ) sowie im Bereich der Berufsvorbereitung.  Ziel ist es, vor allem bei der Gestaltung eines passgenauen Unterrichts je nach Alter und Vorkenntnissen der neuzugewanderten Schülerinnen und Schüler eine erste Orientierung zu bieten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf methodisch-didaktischen Hinweisen, Unterstützungsmaterialien und Hilfestellung bei der Arbeit mit DaZ-Lehrwerken in Brückenklassen.

Ergänzt werden die beiden Handreichungen durch eine Übersicht befristet zugelassener Lehrwerke für Deutsch als Zweitsprache, die Empfehlungen für Grundschulen und weiterführende Schulen enthält. Alle Handreichungen und Materialien sind abrufbar auf dem "Willkommen"-Portal des ISB.

Förderschule: Sonderpädagogische Beratung und Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund

Beratung und Diagnostik bei Schülerinnen und Schülern mit Fluchthintergrund verlangen einen besonders sensiblen Umgang und hohe Professionalität: Die neu erschiene ISB-Handreichung "Sonderpädagogische Beratung und Diagnostik" bietet bei dieser komplexen Aufgabe Orientierungshilfe.

Vor dem Hintergrund der wachsenden Zahl von Geflüchteten aus der Ukraine sind auch die Förderschulen bei der Beratung und Aufnahme von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf besonders herausgefordert. Die neue Handreichung bietet Unterstützung und dient als Grundlage für sonderpädagogische Beratung und Diagnostik an Förderzentren oder im Mobilen Sonderpädagogischen Dienst.

Aktualisierte Handreichung "Alltagskompetenzen – Schule fürs Leben"

Wertvolle Unterstützung für die Planung und Durchführung der Projektwochen "Alltagskompetenzen –  Schule fürs Leben": Die aktualisierte Auflage der ISB-Handreichung unterstützt die Schulen, Online-Fortbildungen regen zum kollegialen Austausch an. 

Die  neu erschienene 3. Auflage der ISB-Handreichung "Alltagskompetenzen – Schule fürs Leben" hilft bei der Planung und Vorbereitung der Projektwoche: Sie bietet zu verschiedenen Themen Linklisten zu den Handlungsfeldern mit Anregungen und Beispielen für Aktionen, Programme, Projekte, Wettbewerbe, Unterrichtsmaterialien, Portale, Ansprechpersonen und Exkursionsorte und gibt Hinweise zum Einsatz und Abruf der staatlichen Mittel.

ISB stellt Orientierungsrahmen "Digitale Lernaufgaben"
mit Praxisbeispielen für alle Schularten vor

So kann guter und moderner Unterricht mit digitalen Mitteln aussehen: Das ISB stellt in seinem neu gestalteten Magazin ISB-Info den neuen Orientierungsrahmen für  „Digitale Lernaufgaben“ und konkrete Unterrichtsbeispiele für alle Schularten vor.

Mit dem Orientierungsrahmen „Digitale Lernaufgaben“ zeigt das ISB, wie ein guter und moderner Unterricht im 21. Jahrhundert mit neuen digitalen Möglichkeiten geplant und ausgestaltet werden kann. Digitale Lernaufgaben eröffnen konkrete Möglichkeiten der didaktischen Schwerpunktsetzung in wichtigen Themenbereichen, die zentrale Herausforderungen unserer Zeit darstellen. Dadurch geben sie einen Rahmen vor, der Lehrkräften dabei unterstützen soll, digitale Medien und Werkzeuge zielgerichtet und lernförderlich einzusetzen.

Digitale Lernaufgaben orientieren sich an einem konkreten didaktischen Zielbereich. Sie beziehen Materialien, Themen und Medien aus der „digitalisierten Welt“ lebensnah in Schule und Unterricht mit ein. Die Schülerinnen und Schüler werden individuell unterstützt und dazu angeregt, auch im Team nach kreativen Lösungswegen zu suchen und ihre Ergebnisse in digitaler Form zu präsentieren – etwa in Form von Erklärvideos, Online-Präsentationen, Podcasts oder digitalen Mindmaps.

Veröffentlicht ist der Orientierungsrahmen im neu gestalteten digitalen Magazin ISB-Info. Dort werden auch neun Beispiele aus allen Fachbereichen und Schularten für den praxisnahen Einsatz digitaler Lernaufgaben im Unterricht vorgestellt.